Lichter- und Tiefenwarnung in Photoshop

Benutzer von Camera-RAW und Lightroom kennen höchtwahrscheinlich die mehr als nützliche Lichter- und Tiefenwarnung die dabei hilft ausgebrannte Lichter und beschnittene Tiefen sofort zu erkennen.

Leider lässt sich diese Warnung in Photoshop nicht so ohne weiteres aktivieren. Das ist vor allem ein Problem, wenn Bearbeitungsschritte in Photoshop unternommen werden, die dazu führen können, dass Struktur verloren geht.

Doch es gibt einen Trick, der eine Lichter- und Tiefenwarnung in Photoshop möglich macht. Und das ist ganz einfach.

Was ihr machen müsst: fügt alle Ebenen zu einer Gruppe zusammen und erstellt unter dieser Gruppe eine leere Ebene die ihr mit einer sehr dominanten Farbe füllt (in diesem Fall pink). Nun öffnet ihr die Eigenschaften der Gruppe und stellt wie auf dem Bild durch die roten Pfeile markiert unter “Ausblenden” den Wert bei “Diese Ebene” von 255 auf 254 und von 0 auf 1.

Nun werden die ausgefressenen Lichter und die beschnittenen Tiefen mit einer pinken Fläche markiert. Achtet aber darauf, dass alle neuen Bearbeitungsebenen in dieser Gruppe angelegt werden damit diese bei der Lichter- und Tiefenwarnung berücksichtigt werden.

Das ist schon alles und ich hoffe, dass dieser Quicktipp hilfreich für euch war.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.